Jede Woche fragen wir in den Möglinger Nachrichten nach einem alten schwäbischen Wort und bringen in der nächsten Woche die Auflösung. Alle Begriffe sind vertont und können angehört werden.

      [grundsätzliches]   [schwäbische Sprüche] 

hier ist eine schöne und umfassende Beschreibung unseres schwäbischen Landes

lfd Nr. Begriff Erläuterung
704 Fäger des geit's nägscht Woch' 
703 doa Das Eigenschaftswort „tun“ wird im schwäbischen als doa gesprochen und sehr oft verwendet; die Vergangenheitsform heiß dao, -  i‘ hao dao = ich habe (etwas) getan (gearbeitet).
702 Allmachtsbachl A’Allmachtsbachel ist ein riesengroßer Dummkopf. Im Schwäbischen gibt es ja viele Begriffe und Umschreibungen, die Personen negativ beschreiben.
701 heida'nei Heida‘nei ist ein überraschender Ausruf – heidanei, des hasch aber guat gmacht = Toll, das hast du sehr gut gemacht. Mit dem Wort kann man aber auch seine Verärgerung oder Enttäuschung ausdrücken – es kommt immer auf die Betonung an
700 Muggaseckele A’ Muggaseckele ist sehr, sehr klein. A’ Mugga ist eine Fliege und auch männliche Fliegen unterscheiden sich von weiblichen. Dieser kleine Unterschied ist das Muggaseckele – also wirklich klein und winzig. Wenn man also kleine Unterschiede beschreiben will, wird dieses Wort benutzt.
699 Potschambr

potschambr  oder potschamborle kommt wieder aus dem französischen „bot de chambre“ und bedeutet nichts anderes als Nachttopf.

698 schnattera Mit schnattera bezeichnet man zittern, Zähneklappern, hauptsächlich im Winter, aber auch vor Angst.
697 dopf'eba Norddeutschland ist dopf’eba, also eben, flach – wie ein Topfboden.
696 abhaua Das Wort abhaua wird für wegrennen, flüchten, schnell verschwinden, gebraucht. „nô be i schnell abghaua“  =  dann bin ich schnell weggelaufen.
695 Hasch des schao g‘hairt Hast du das schon gehört.
694 dreckla

Des Kend drecklt sagt man, wenn ein Kind im Dreck spielt und dementsprechend aussieht. Als romdreckla bezeichnet man das lustlose und ziellose Arbeiten an einer Sache.

693 saua Das Wort saua als Eigenschaftswort bedeutet schnell laufen. Der ka aber schnell saua = der kann aber schnell laufen. Versaua heißt verunreinigen.

Hier sind alle Begriffe hinterlegt, bitte Anfangsbuchstaben anklicken:

A B D E F G H K L M N O P Q R S T V W Z

hier gibt es weitere schwäbische Gedichte und Geschichten 

hier hören sie die Glocken der Pankratiuskirche